Bauchfett loswerden für mehr Gesundheit und Attraktivität

Warum du das Bauchfett loswerden musst:

Bauchfett loswerden, Fortschritte mit dem Maßband messenDas Bauchfett sollte man nicht nur wegen der Attraktivität endlich loswerden, zu viel Speck auf den Hüften ist auch schlecht für die Gesundheit. Herzkreislauferkrankungen, Gelenkerkrankungen und hoher Blutdruck sind nur einige Beispiele die durch Bauchfett verursacht sein können.

Typische Ursachen für den Bauchspeck sind falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, zu wenig Trinken und viel Stress. Allerdings spielen auch erbliche Faktoren eine Rolle.

Endlich das Bauchfett loswerden, was tun?

  • Die erste Antwort liegt schon in der Fragestellung. Bauchfett loswerden geht nicht von alleine, Du musst in Aktion kommen. Auch wenn Du nun sofort an anstrengende Fitness denkst, das ist nicht zwingend erforderlich. Wenn Du dir etwas mehr Zeit gönnst geht es auch leichter und nachhaltig. Du musst dich bewegen! Ohne das dein Körper Energie, also Kalorien verbrennt, geht es nicht. Dazu ist kein Spitzensport erforderlich, aber regelmäßige Bewegung. Es reicht ein ausgedehnter täglicher Spaziergang aus.

Wenn Du auch deine Ernährung ein bisschen veränderst bist Du auf einem guten Weg. Beim Reduzieren von Bauchfett kommt dir zu Gute das der Körper unter anderem zuerst am Bauch abnimmt. Zudem wird man Dir am Gesicht ablesen können das Du einige Pfunde verloren hast.

 

Werbung:

Abnehmen ohne Hunger

 

  • Versuche Bewegung in deinen Alltag einzubauen, und es wird dir leichter fallen dein Bauchfett loszuwerden. Wo es sinnvoll ist mal ein paar Schritte zu Fuß statt mit dem Auto, mal die Treppe nehmen statt den Lift, vielleicht am Wochenende mal wieder Tanzen gehen. Sicherlich hast Du selbst auch genug Ideen wie Du zu mehr Bewegung kommst.

 

Die richtige Ernährung:

  • Wenn Du wirklich Bauchfett loswerden willst musst Du auch an deine Ernährung denken. Das bedeutet nicht das Du von jetzt an auf alles Leckere verzichten musst. Im Prinzip solltest Du nur erreichen das Du weniger Kalorien zu dir nimmst als Du verbrauchst. Am einfachsten geht das indem Du mehrmals am Tag kleine Portionen isst. Das verhindert das Du dauernd Hunger hast. Deine Verdauung wird auch nicht so belastet und Du fühlst dich bestimmt fitter.
  • Hungerst Du „nur“ kann deine Bemühung leicht ins Gegenteil gehen. Vor allem der Jojo Effekt kann deine Anstrengungen zunichte machen. Wenn es Dir also möglich ist mehrmals am Tag wenig zu essen dann mache das! Natürlich kannst du auch durch eine Ernährungsumstellung Bauchfett loswerden.

Werbung:

Abnehmen ohne Hunger

 

  • Sind mehrmals täglich kleine Portionen nicht machbar, ändere deine Ernährung. Lass so viel als möglich Fertiggerichte und Fast Food außen vor. Zu viel Zucker lässt dich auch nicht gerade das Bauchfett loswerden. Verwende Nahrungsmittel mit vielen Ballaststoffen, Hülsenfrüchte wie Bohnen und Erbsen sind ideal. Gemüse und Obst im allgemeinen sind empfehlenswert.
  • Verzichte nicht auf Fett, achte aber darauf sogenannte mehrfach ungesättigte Fette zu verwenden. Olivenöl ist da der Klassiker und praktisch in jedem Haushalt vorhanden.
  • Wenn du Bauchfett loswerden willst ist auch das Reduzieren der Zuckermenge eine gute Idee. Dabei geht es nicht nur um Schokolade oder Nascherei, auch in vielen Fertigprodukten ist jede Menge Zucker versteckt. Tomatenketchup zum Beispiel und viele Fertiggerichte. Das Ausweichen auf Süßstoff ist im übrigen keine gute Alternative! Bitte glaube mir es einfach, die Erklärung „warum“ ist zu komplex für hier.
  • Denke zu guter Letzt auch daran das viele Getränke Unmengen an Zuckerenthalten.

Werbung:

 

Der leichte und der harte Weg um Bauchfett loszuwerden:

So ganz von alleine wirst du das Bauchfett nicht loswerden. Du musst etwas tun! Du kannst den harten Weg gehen, dann geht das Abnehmen etwas schneller. Das heißt: Ausgiebig Sport und im Idealfall eine Ernährungsumstellung.

Oder Du machst es dir etwas leichter und planst aber auch mehr Zeit ein. Bewegung ist ausreichend wenn du das Bauchfett loswerden willst. Vorraussetzung: du musst deine Ernährung umstellen. Zur Erinnerung…wenn Du Abnehmen willst musst Du weniger Kalorien zu dir nehmen als Du verbrennst. So klappt es mit dem Bauchfett loswerden und du gwinnst mehr Attraktivität. Und deine Gesundheit wird es dir auch danken.

Weitere und konkretere Hilfen und Tipps findest Du genügend in den Beiträgen hier im Blog.

Und nun viel Erfolg beim Bauchfett loswerden!